Nischenseite erstellen – Ich bin wieder zurück

viel trafficNach langer Abstinenz wollte ich mal wieder eine Nischenseite erstellen und schauen, ob ich es noch kann oder sogar besser kann. Es macht mir sehr viel Spaß und ich muss sagen, ich kann es definitiv besser 😛 Das liegt einfach daran, dass ich dieses Mal nicht so ungeduldig bin und bei der Suche der Nische wesentlich gewissenhafter gearbeitet habe, aber seht selbst.

Die Nische finden

Du willst eine Nischenseite erstellen? Dann schreib dir diesen Punkt hinter die Ohren, ich hab es nämlich nicht gemacht. Lass dir Zeit beim Suchen deiner Nische und recherchiere gewissenhaft. Es ist wichtig, dass die ganze Arbeit überhaupt Sinn macht. Achte darauf, dass die Nische oft genug gesucht wird, damit du später eine Chance auf guten Traffic hast. Außerdem sollte die Konkurrenz nicht zu stark sein, was mittlerweile verdammt schwer ist. Mir ist aufgefallen, dass es sehr viel mehr Nischenseiten gibt als damals, wo ich angefangen habe mit Nischenseiten. Dennoch habe ich es mit ein bisschen Geduld geschafft eine Nische zu finden die so gut wie keine Konkurrenz hat, aber doch eine Menge Traffic generieren könnte! Also bastel nicht noch eine Kopfhörer-Test Seite oder Monitor-online-kaufen Nische 😉 Wenn du wirklich schnell ranken willst, dann nimm dir die Zeit und suche eine Nische die den Namen Nische auch noch verdient!

Das richtige Theme

Bei der Frage nach dem Theme sagt jeder was anderes und viele Affiliates sind keine Freunde von Affiliate Themes. Ich denke mir, dass es völlig in Ordnung ist einen Preis von Rund 50 Euro zu bezahlen, wenn man sich als Ziel gesetzt hat mit der Seite Geld zu verdienen. Das Theme von AffiliSEO hat eine tolle Schnittstelle zu diversen Partnerprogrammen, die es ermöglicht Produkte mit 2 Clicks einzufügen. Das spart etliche Stunden Arbeit und macht das Arbeiten wesentlich angenehmer. Außerdem bietet es coole Funktionen und Widgets, welche sich auf Affiliate Marketing fokussieren. Man merkt, dass die Entwickler selbst als Affiliates arbeiten und Ahnung haben. Meine Seiten hat es optisch aufgewertet und sicherlich auch technisch bzw. vom SEO her.

Das Theme bekommt ihr hier!

Content ist immer noch…
… ja ja, wir wissen ja alle wie wichtig Content ist, aber dieses mal habe ich wirklich penibel darauf geachtet, dass meine Texte Mehrwert bieten und bei Yoast SEO so ziemlich jede Vorraussetzung erfüllen, um grünes Licht zu bekommen. Die Seite ist seit 3 Tagen online und ich habe nichts anderes gemacht als geschrieben und recherchiert. Ich bin ständig am optimieren und weiterpflegen, auch das habe ich zuvor vernachlässigt.

Mehrwert bieten

Klar erkennt man, dass meine Seite eine Nischenseite ist. Es ist aber die erste Nischenseite von mir, bei der ich behaupten kann, dass Sie dem Besucher einen wirklich großen Mehrwert bietet. Ich bin viel mehr auf das Bedürfnis des Besuchers eingegangen und habe einen Ratgeber entwickelt, welcher dem Kunden alle Fragen zu dem Thema beantworten soll. Außerdem bin ich gerade dabei ein kostenfreies Infoprodukt zu erstellen. Diese digitalen Werbegeschenke hinterlassen einfach einen guten Eindruck und geben dem Kunden etwas mit. Früher habe ich lediglich geschaut, dass jemand auf meine Seite kommt, aber es gilt immer noch: Lieber wenig Traffic mit einer perfekten Conversion, als viel Traffic und eine schlechte Conversion oder sogar eine erschreckende Absprungrate.

Der Mythos vom schnellen Geld

Leider schwebt bei Nischenseiten der Mythos vom schnellen Geld immer noch etwas nach. Passives einkommen in nur wenigen Tagen. Wenn ihr mich fragt ist das absoluter Quatsch. Eine Nischenseite ist verdammt viel Arbeit und wenn du auch in der Zukunft was davon haben willst, musst du regelmäßig optimieren und auch mit den Kunden agieren. Nur so schafft man es wirklich eine gute Conversion zu erzielen und wachsende Einnahmen zu generieren. Ich muss immer etwas ernüchtern hier, aber das schnelle Geld im Internet ist einfach reines Marketing und auch passives Einkommen ist Definitionssache. Vielleicht kann man das nach vielen Jahren sagen, wenn man die investierten Stunden lange wieder raus hat und es einfach nichts mehr zu optimieren gibt, aber da muss man erst mal hinkommen.

Meine Rankings

Nach nur wenigen Tagen bin ich mit den gewünschten Keywords schon in den Top 30 gelandet. Man kann wirklich zuschauen, wie sich die Rankings ständig verbessern. Ich habe schon einige Erfahrung mit Suchmaschinenoptimierung gemacht, aber das haut mich um. Die Konkurrenz hat hier wirklich null Optimierung vorgenommen und ist nicht wirklich Konkurrenz. Das schafft man nur, wenn man wirklich hart arbeitet bei der Recherche um die Nische.

Ranking meiner Nischenseite
Ranking meiner Nischenseite

Wie geht es weiter?

Mein Ratgeber ist noch nicht vollständig und die Produktbezeichnungen müssen noch ausgearbeitet werden. Außerdem bin ich beim Backlinkaufbau hinterher und das Infoprodukt muss noch gesetzt werden. Es gibt also noch eine Menge zu tun an der Seite, aber ich bin zuversichtlich und motiviert, wie noch nie zuvor. Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden! Ich werde direkt im Anschluss die nächste Nischenseite erstellen und hoffe auf ähnliche Ergebnisse.

Wie sieht es bei euch aus?

Welche Erfahrungen habt ihr mit euren Nischenseiten und was denkt ihr über Mehrwert, Infoprodukte usw.? Wie sehen eure Rankings aus und wie viel Zeit investiert ihr in eure Seiten? Welches Theme benutzt ihr und welche Tools/Plugins? Schreibt es wie immer in die Kommentare 😉

About the author

Hi! Mein Name ist Marcel. Ich bin 27 Jahre alt und blogge leidenschaftlich gerne über meinen Beruf, Internetmarketing, Design und alles worauf ich gerade Lust habe. Begleite mich doch auf meiner Reise und folge mir auf einem meiner Social Media Profile oder hier. Ich freue mich über neue Kontakte :-)

Leave a Reply