Image Image Image Image Image
Scroll to Top

To Top

Allgemein

14

Sep
2016

No Comments

In Allgemein

By marcel

Nischenseite erstellen: Lektion 1 – Nischenseite Ideen finden

On 14, Sep 2016 | No Comments | In Allgemein | By marcel

Ich könnte jetzt sowas schreiben wie: Du willst ein passives Einkommen generieren und um die Welt reisen, während dein Business Geld für dich macht? Du möchtest dich nicht durch deinen 8 Stunden Job quälen und 5000 Euro im Monat verdienen? So oder so ähnlich machen es die meisten „Enterpreteure“, aber ich möchte dir keine falschen Hoffnungen machen und möglichst transparent und ehrlich bleiben.

Ich gehe Vollzeit arbeiten, habe ein Nebengewerbe im Bereich Grafikdesign und betreibe außerdem noch Nischenseiten und Informationsprodukte. Klar ist es möglich davon zu leben, aber man muss ganz klar seine Prinzipien setzen und immer bedenken, dass deine Nischenseiten von heute auf morgen aus dem Ranking verschwinden könnten und schon hat es sich erledigt mit den passiven Einnahmen.

Zeit gegen Geld?
In vielen Guides lese ich, dass du unabhängig sein kannst und so gut wie keine Zeit mehr investieren musst, um Geld zu verdienen, wenn du Nischenseiten betreibst. Ich investiere sehr viel Zeit für affiliate Marketing und kann dir sagen: Bleib auf dem Teppich 😉 Sowas wie die 4-Stunden Woche ist eine schöne Vorstellung, aber wenn du keine Infoprodukte verkaufst oder Webinare für 390 Euro anbietest, welche völlig automatisiert laufen, ist das eher Utopie. Selbst ein Kris Stelljes, welcher oben genannte Kriterien erfüllt sagt: vierundzwanzigsieben! Und so ist es! In den meisten Fällen zumindest.

Nischenseiten erstellen – Los geht es!
Genug Hoffnungen zerstört, ich möchte euch ab hier erklären wie man so eine Nischenseite überhaupt erstellt. Der erste und wichtigste Schritt überhaupt ist die Nischenseiten Idee. Bei diesem Punkt musst du wirklich kreativ und geduldig sein.

Notieren und geduldig sein:
Der erste Tipp: Schreibe dir alles auf was dir in die Finger kommt. Ob du selbst irgendwas bei google suchst, bei Amazon bestellst oder eine Lösung für ein Problem suchst. All diese Dinge könnten schon eine Idee für eine Nischenseite sein. Wichtig ist es erstmal alles zu notieren, analysieren kannst du später immer noch.

Höre die auch in deinem Freundeskreis um. Wonach suchen deine Freunde, welche Probleme haben Sie. Mit welchen Produkten arbeitet ihr auf der Arbeit, welche Gegenstände hast du in der Wohnung usw.

Nische bleibt Nische:
Wie der Name schon sagt sind wir auf der Suche nach einer Nische. Wenn du also ein Thema oder ein Produkt hast, versuche in die Tiefe zu gehen. Nehmen wir zum Beispiel Werkzeuge. Versuche weiter ins Detail zu gehen und spezialisiere dich auf ein bestimmtest Werkzeug. Nehmen wir zum Beispiel Schleifwerkzeuge. Selbst hier kannst du noch einige Stufen tiefer in die Nische einsteigen und dich z.b. auf einen Exzenterschleifer konzentrieren.

Hierzu ist Amazon ganz praktisch. Klicke dich einfach durch die Kategorien und versuche so tief wie möglich zu gehen, um Nischenprodukte zu finden.

Nischen analysieren:
Wenn du alles richtig gemacht hast, solltest du jetzt vor einer riesigen Liste sitzen mit Ideen für deine erste Nischenseite. Du willst eine Nischenseite erstellen und möglichst schnell Erfolge erzielen, also geht es jetzt an die Analyse deiner Ideen. Ich kann dir jetzt schon sagen, dass 95% deiner Nischenideen nicht funktionieren werden oder einfach zu schwierig sind für deine erste Seite, aufgrund der starken Konkurrenz.

Wie analysiere ich meine Nischenidee?
Um deine Nische zu analysieren, musst du bestimmte Kriterien prüfen und im besten Fall auch erfüllen. Auch hier gilt es viel Zeit zu investieren und diesen Punkt nicht zu unterschätzen. Ich weiß, du willst endlich starten und erste Erfolge verbuchen, aber mit einer schlechten Recherche wird der Schuss nach hinten losgehen.

Nischenseiten Ideen die nicht ratsam sind:

Produkte die online nicht gekauft werden:
Es gibt viele Suchanfragen für alltägliche Produkte wie Shampoo, Waschmittel, Spülmaschinentabs usw. Viele Menschen wollen sich über diese Produkte informieren, aber die online Kaufabsicht hält sich eher in Grenzen. Diese Produkte werden lokal gekauft, also Finger weg! Auch Produkte, welche mit Speditionen versendet werden sind eher schwierig, da die meisten Menschen solche Sachen wie Möbel etc. eher direkt im Markt kaufen werden und unabhängig von den Lieferzeiten der Speditionen sein wollen.

Medizinprodukte, Gefahrenstoffe und Rechtsberatungen:
Ich denke, dass ich hierzu nicht viel sagen muss. Solche Produkte unterliegen gewissen Auflagen und sollten nur von Profis vermarktet werden. Gibst du eine falsche Beratung ab oder vergisst einen Hinweis bezüglich Gefahrenstoffe, kann das schnell gefährlich für deine Leser werden und im Umkehrschluss auch sehr teuer für dich. Ich selbst wurde abgemahnt, da ich ein Schimmelprodukt vermarktet habe, welches nur mit gewissen Hinweisen beworben werden darf. Lese den Artikel zu meiner Abmahnung hier.

Trendideen
Wenn du einen Trend erkennst und es schaffst mit den relevanten Schlagworten gut zu ranken, kann das verdammt lukrativ sein, aber die meisten Trends verschwinden auch wieder und sind nicht wirklich langlebig. Diese Seiten können sich wirklich lohnen, aber für die erste Nischenseite ist das ein schwieriges Thema, welches einem auch die Motivation rauben kann.

Submit a Comment