Nischenseite erstellen: Ich könnte jetzt sowas schreiben wie: Du willst ein passives Einkommen generieren und um die Welt reisen, während dein Business Geld für dich macht? Du möchtest dich nicht durch deinen 8 Stunden Job quälen und 5000 Euro im Monat verdienen? So oder so ähnlich machen es die meisten „Enterpreteure“, aber ich möchte dir keine falschen Hoffnungen machen und möglichst transparent und ehrlich bleiben.

Ich gehe Vollzeit arbeiten, habe ein Nebengewerbe im Bereich Grafikdesign und betreibe außerdem noch Nischenseiten und Informationsprodukte. Klar ist es möglich davon zu leben, aber man muss ganz klar seine Prinzipien setzen und immer bedenken, dass deine Nischenseiten von heute auf morgen aus dem Ranking verschwinden könnten und schon hat es sich erledigt mit den passiven Einnahmen.

Zeit gegen Geld?

In vielen Guides lese ich, dass du unabhängig sein kannst und so gut wie keine Zeit mehr investieren musst, um Geld zu verdienen, wenn du Nischenseiten betreibst. Ich investiere sehr viel Zeit für affiliate Marketing und kann dir sagen: Bleib auf dem Teppich 😉 Sowas wie die 4-Stunden Woche ist eine schöne Vorstellung, aber wenn du keine Infoprodukte verkaufst oder Webinare für 390 Euro anbietest, welche völlig automatisiert laufen, ist das eher Utopie. Selbst ein Kris Stelljes, welcher oben genannte Kriterien erfüllt sagt: vierundzwanzigsieben! Und so ist es! In den meisten Fällen zumindest.

Nischenseiten erstellen – Los geht es!

Genug Hoffnungen zerstört, ich möchte euch ab hier erklären wie man so eine Nischenseite überhaupt erstellt. Der erste und wichtigste Schritt überhaupt ist die Nischenseiten Idee. Bei diesem Punkt musst du wirklich kreativ und geduldig sein.

Notieren und geduldig sein:

Der erste Tipp: Schreibe dir alles auf was dir in die Finger kommt. Ob du selbst irgendwas bei google suchst, bei Amazon bestellst oder eine Lösung für ein Problem suchst. All diese Dinge könnten schon eine Idee für eine Nischenseite sein. Wichtig ist es erstmal alles zu notieren, analysieren kannst du später immer noch.

Höre dich auch in deinem Freundeskreis um. Wonach suchen deine Freunde, welche Probleme haben Sie. Mit welchen Produkten arbeitet ihr auf der Arbeit, welche Gegenstände hast du in der Wohnung usw.

Nische bleibt Nische:

Wie der Name schon sagt sind wir auf der Suche nach einer Nische. Wenn du also ein Thema oder ein Produkt hast, versuche in die Tiefe zu gehen. Nehmen wir zum Beispiel Werkzeuge. Versuche weiter ins Detail zu gehen und spezialisiere dich auf ein bestimmtest Werkzeug. Nehmen wir zum Beispiel Schleifwerkzeuge. Selbst hier kannst du noch einige Stufen tiefer in die Nische einsteigen und dich z.b. auf einen Exzenterschleifer konzentrieren.

Hierzu ist Amazon ganz praktisch. Klicke dich einfach durch die Kategorien und versuche so tief wie möglich zu gehen, um Nischenprodukte zu finden.

Nischenseite erstellen - Nischenseite Ideen finden

Nischen analysieren:

Wenn du alles richtig gemacht hast, solltest du jetzt vor einer riesigen Liste sitzen mit Ideen für deine erste Nischenseite. Du willst eine Nischenseite erstellen und möglichst schnell Erfolge erzielen, also geht es jetzt an die Analyse deiner Ideen. Ich kann dir jetzt schon sagen, dass 95% deiner Nischenideen nicht funktionieren werden oder einfach zu schwierig sind für deine erste Seite, aufgrund der starken Konkurrenz.

Wie analysiere ich meine Nischenidee?

Um deine Nische zu analysieren, musst du bestimmte Kriterien prüfen und im besten Fall auch erfüllen. Auch hier gilt es viel Zeit zu investieren und diesen Punkt nicht zu unterschätzen. Ich weiß, du willst endlich starten und erste Erfolge verbuchen, aber mit einer schlechten Recherche wird der Schuss nach hinten losgehen.

Nischenseiten Ideen die nicht ratsam sind:
Produkte die online nicht gekauft werden:

Es gibt viele Suchanfragen für alltägliche Produkte wie Shampoo, Waschmittel, Spülmaschinentabs usw. Viele Menschen wollen sich über diese Produkte informieren, aber die online Kaufabsicht hält sich eher in Grenzen. Diese Produkte werden lokal gekauft, also Finger weg! Auch Produkte, welche mit Speditionen versendet werden sind eher schwierig, da die meisten Menschen solche Sachen wie Möbel etc. eher direkt im Markt kaufen werden und unabhängig von den Lieferzeiten der Speditionen sein wollen.

Medizinprodukte, Gefahrenstoffe und Rechtsberatungen:

Ich denke, dass ich hierzu nicht viel sagen muss. Solche Produkte unterliegen gewissen Auflagen und sollten nur von Profis vermarktet werden. Gibst du eine falsche Beratung ab oder vergisst einen Hinweis bezüglich Gefahrenstoffe, kann das schnell gefährlich für deine Leser werden und im Umkehrschluss auch sehr teuer für dich. Ich selbst wurde abgemahnt, da ich ein Schimmelprodukt vermarktet habe, welches nur mit gewissen Hinweisen beworben werden darf. Lese den Artikel zu meiner Abmahnung hier.

Trendideen

Wenn du einen Trend erkennst und es schaffst mit den relevanten Schlagworten gut zu ranken, kann das verdammt lukrativ sein, aber die meisten Trends verschwinden auch wieder und sind nicht wirklich langlebig. Diese Seiten können sich wirklich lohnen, aber für die erste Nischenseite ist das ein schwieriges Thema, welches einem auch die Motivation rauben kann.

Nischenseite erstellen – Ist eine Idee übrig geblieben?

Wenn du noch Nischenseiten Ideen auf deiner Liste hast, welche durch obige Kriterien nicht gestrichen wurden, kann es weiter gehen mit der Analyse!

Wie oft wird dein Keyword gesucht?

Nutze den Keyword Planer von google, um abzuschätzen wie oft deine Nische gesucht wird. Konzentriere dich nicht auf ein Keyword, sondern erstelle eine Liste mit Keyword online kaufen, Keyword test, Keyword wie mache ich xxx, Keyword warum xxx usw. Es ist natürlich abhängig von eurem Produkt, welche Keyword Kombinationen ihr verwenden könnt. Versucht jedoch gute Longtail Keywords zu finden, also ein Keyword was sich aus mehreren Wörtern zusammensetzt.

Nischenseite erstellen - Konkurrenz Analyse

Wie du in dem Screenshot siehst, sind mache Keywords extrem gefragt und andere wieder gar nicht. Diese Keywords kannst du also schon mal aus der Liste streichen. Mit dem Wort Exzenterschleifer allein bei google zu ranken, wird auch ziemlich schwierig, also könntest du dich in diesem Beispiel auf Exzenterschleifer Test fokussieren.

Die Konkurrenz

Wenn du kein Tool verwendest wie Market Samurai o.ä. kannst du google nutzen, um deiner Konkurrenz über die Schulter zu schauen. Am allerbesten ist es natürlich ein Keyword bzw. eine Nische zu finden ohne wirkliche affiliate Konkurrenz, aber dafür musst du, wie gesagt ziemlich viel Recherche betreiben.

Rufe google im Inkognito Modus auf, um objektive Ergebnisse zu bekommen und schaue dir nun deine Konkurrenz an, sofern es welche gibt 😉

Nischenseite erstellen Konkurrenz

Obwohl Exzenterschleifer ein ziemlich exotisches Wort ist (Für mich als Büromensch zumindest), gibt es hier einige Nischenseiten mit unserem Keyword.

Konkurrenz analysieren

Die Rankings der Konkurrenz sind ziemlich gut, aber schaue dir die Seiten genau an und überlege was man besser machen könnte. Gibt es viel Text? Bieten die Seiten einen Mehrwert? Sind sie optisch ansprechend? Hat die Seite weiteren Content mit Ratgebern und evtl. Unterkategorien? Was könnte man besser machen?

Für die weitere Analyse eignet sich Market Samurai angeblich ziemlich gut, aber ich verlasse mich lieber auf meine Einschätzung und diverse freie Tools. Ich möchte Anfängern auch nicht raten, sich ein Tool für 150 Dollar zu kaufen, wir wollen Ausgaben vermeiden.

Seorch tool

Ich nutze für die Analyse lediglich Seorch. Hier kannst du die Domain eingeben und das Keyword und bekommst alle relevanten Daten angezeigt. Achte darauf, ob die Seite optimiert ist und wie viele Backlinks, bzw. welche Backlinks sie hat. Es ist zu sagen, dass es einen Grund hat, dass diese Seiten oben stehen und es so viele davon gibt. Für mich wäre diese Nische daher schon mal uninteressant, aber es ist möglich.

In der Analyse sieht man z.b., dass eine der Seiten nicht wirklich viele Backlinks hat. Sie ist gut SEO optimiert, aber auch hier könnte man mit qualitativ hochwertigem Text und guten Backlinks viel erreichen.

Lohnt sich dein Produkt?

Es bringt dir nichts, wenn dein Produkt 12.000 mal gesucht wird und deine Konkurrenz schwach ist, aber dein Produkt dir keine Provision einbringt. Ich arbeite immer mit dem Amazon Partnerprogramm und schaue, dass mein Hauptprodukt ca. 100 Euro aufwärts kostet. Wenn du 5 Euro Produkte verkaufst liegt die Provision meist im Cent Bereich und dafür lohnt sich die investierte Zeit einfach nicht.

Nischenseite erstellen oder nicht?

Hast du alles richtig gemacht, solltest du jetzt einige Nischen analysiert haben und vor der Frage stehen, Nischenseite erstellen oder nicht?. Das beste was man machen kann, ist einfach anzufangen. Selbst wenn du scheiterst, sammelst du deine ersten Erfahrungen. Achte aber auf meine Empfehlungen und schaue nach einer guten Nische mit wenig Konkurrenz! Es gibt immer Möglichkeiten deine Konkurrenz zu überholen z.b. Interviews mit Fachleuten, Linkaufbau, Informationsprodukte – Im Endeffekt: guter Content ohne Ende und einen Riesen Mehrwert für deine Leser und du hast schon die halbe Miete 😉

Wie geht es weiter?

Ich möchte gerne eine Artikelserie schreiben, aber mir ist es wichtig auf eure Wünsche einzugehen. Soll ich direkt auf den Aufbau der Seite mit WordPress und passendem Theme eingehen oder beginnen mit Domainsuche, hosting und Einrichtung deiner Website? Schreibt es mir in die Kommentare und ich gehe auf eure Wünsche ein. Gerne lese ich auch von euren Erfahrungen und Nischenseiten 🙂

About the author

Hi! Mein Name ist Marcel. Ich bin 27 Jahre alt und blogge leidenschaftlich gerne über meinen Beruf, Internetmarketing, Design und alles worauf ich gerade Lust habe. Begleite mich doch auf meiner Reise und folge mir auf einem meiner Social Media Profile oder hier. Ich freue mich über neue Kontakte :-)
1 Response
  1. Flo

    Vielen Dank für den Artikel. Ich bin der Meinung, dass vor allem die Konkurrenzanalyse sehr wichtig vor Beginn der Nischenseite ist. Wählt man die richtige Nische läuft es fast schon von allein. Guter Content und Suchmaschinenopimierungskenntnisse vorausgesetzt. Wählt man aber die falsche Nische, tut man sich schwer Fuß zu fassen und scheitert meistens nach einiger Zeit. In meinem Artikel:http://www.nischenseiten-erstellen.de/konkurrenz-analysieren/ beschreibe ich, wie man als Anfänger die Konkurrenz zu einem Suchbegriff ziemlich gut analysieren kann.

Leave a Reply