Image Image Image Image Image
Scroll to Top

To Top

Tools Archives - Marcel Beisel

Warum ihr einen NAS Server braucht

On 07, Nov 2014 | One Comment | In Allgemein, Tipps und Tricks, Tools | By marcel

„NAS“ steht für „Network Attached Storage“. Ein dem Netzwerk zugehöriger Speicherplatz also. Ein NAS Server ist also ein Mini Server für zu Hause. Warum ich der Meinung bin, dass ihr einen NAS Server braucht? Gut, evtl. kann ich das schlecht pauschalisieren, aber ich besitze sei einem halben Jahr den Synology DS212j und bin absolut glücklich mit dem Teil. Die meisten kennen das Problem, dass die Festplatten schnell an ihre Grenze kommen. Gerade Bilder, Videos usw. benötigen sehr viel Speicherplatz und werden mit der Zeit nicht weniger. Aber warum auf dem lokalen PC abspeichern und nicht von jedem Gerät im lokalen Netzwerk zugänglich machen? 😉

 

Synology DS212j

Vorteile eines NAS Servers
Schön und gut. Speicherplatz für zu Hause, aber wo liegen die expliziten Vorteile? Wo ist der Unterschied zu einer großen Festplatte?

– Der NAS Server ist in euer Netzwerk integriert und ihr habt die Möglichkeit von all euren Endgeräten darauf zuzugreifen.
– Ein NAS Server eignet sich super für Backups, welche ihr automatisieren könnt
– NAS Server haben eine eigene Nutzeroberfläche mit vielen Features und Funktion
– Ihr könnt euren NAS Server als E-Mail Archiv bzw. Exchange Server nutzen
– Man kann den NAS Server als FTP Server nutzen und auch von außerhalb darauf zugreifen
– Ihr könnt den NAS Server als Mediendatenbank für Filme, Bilder und Musik verwenden
– Verschiedene RAID Arten (Macht vor allem für die Backup Funktion Sinn)

 

Nachteile eines NAS Servers
– Ein NAS Server kostet viel Geld
– Die Einrichtung und Wartung benötigt etwas Zeit
– Unübersichtliches Angebot auf dem Markt. Es ist wichtig sich vor dem Erwerb zu informieren

 

Mein Fazit:
Ich persönlich würde ohne NAS Server nicht mehr auskommen. Wenn ich eine Datei auf meinem Computer speichere und höre wie der NAS Server im Hintergrund anfängt leise zu rattern, um die Daten sofort zu synchronisieren, fühle ich mich einfach sicher 😀 Außerdem bekomme ich Hunderte Mails, von denen ich die meisten archivieren muss. Das ist mit dem Server super einfach und praktisch. Hauptsächlich nutze ich den NAS Server für meine Backups, aber zukünftig werde ich wohl auch einen kleinen FTP Server einrichten, um von Unterwegs auf meine Daten zugreifen zu können.

Wenn man nicht so viel Geld ausgeben will und trotzdem einen soliden Server mit vielen Funktionen und modifizierbarer Nutzeroberfläche sucht, rate ich dringend zu dem Synology DS212j. Den gibt es hier.
Er sieht edel aus, arbeitet schnell und hat eine super Nutzeroberfläche. Man bekommt regelmäßig Updates und hat eine funktionierende Oberfläche. Mir ist es bei solchen Geräten wichtig, dass sie mir ein Gefühl von Zuverlässigkeit geben, da ich ihnen natürlich sehr sensible Daten „anvertraue“ Bisher hatte ich keine Probleme mit dem Synology DS212j. Ich kann jedem empfehlen sich das Teil mal anzuschauen =)

Der Synology DS212j verfügt über die Möglichkeit 2 Festplatten einzubauen. Wer auf der Suche nach mehr ist sollte sich das größere Modell holen, welches aber auch mehr kostet. Vor allem die Festplatten sind relativ teuer. Man sollte sich spezielle Festplatten holen, die auch für den Dauerbetrieb gemacht sind, ansonsten könnt ihr hier nach kurzer Zeit böse Überraschungen erleben 😉 Ich nutze folgende Platte:
Western Digital 3TB WD30EFRX Red. Habt ihr einen NAS Server oder wie geht ihr mit euren Daten um?

Tags | , , , , , , , ,

Server Monitoring mit serverstate.de

On 15, Jul 2014 | No Comments | In how to, Tools | By marcel

Die Erreichbarkeit einer Website ist essentiell für zufriedene Besucher/Kunden und ein gutes Google Ranking. Vor allem, wenn man seinen Kunden Website Hosting anbietet, sollte man sich sicher sein, dass die Seiten stets erreichbar sind. Wie das ganze funktioniert, erkläre ich im Artikel.

 

Der richtige Anbieter
Auf dem Markt gibt es zig Dienstleister und Anbieter im Bereich Servermonitoring. Ich möchte heute näher auf Serverstate.de eingehen. Ihr habt mit Serverstate die Möglichkeit die Quelle eures Erreichbarkeit Tests anzugeben. Außerdem ist Serverstate recht bekannt und genießt ein seriöses Ansehen. Zudem kann man eine 14-Tägige Testphase nutzen, die komplett kostenfrei ist.

 

Wie funktioniert Serverstate?
Zuerst müsst ihr euch bei Serverstate registrieren. Nutzt dazu am besten die 14-Tägige Testphase. Hier müsst ihr keine Zahlungsangaben machen und keine Angst vor einer automatischen Verlängerung mit langfristigen Kosten haben, was ein absoluter Pluspunkt in meinen Augen ist.

 

Serverstate bietet die Überwachung von HTTP, HTTPS, SMTP, POP3 oder FTP. Man kann nun festlegen welchen Dienst man überprüfen will und mit welchem Intervall. Außerdem hat man die Möglichkeit mehrere Empfänger über einen Ausfall benachrichtigen zu lassen. Das findet über Twitter, Sms oder E-Mail statt.

Serverstate gibt außerdem eine grafische Statistik der Prüfungen aus. Als WordPress Nutzer kann man sich außerdem das Plugin von Sergej Müller installieren, welches im Dashboard als kleines Widget angezeigt wird. Das Plugin für WordPress gibt es hier.

Einrichtung Servermonitoring

Einrichtung Servermonitoring

Kosten
Die Kosten für die Servermonitoring Dienstleistung halten sich in Grenzen. Ihr bezahlt pro Check 0,0001 EUR. Bei einem Minütlichen Check würden sich die Kosten also auf 4,32 EUR im Monat belaufen. Das ist wirklich sehr übersichtlich. Ihr habt zudem die Möglichkeit die Prüfintervalle individuell einzustellen und könnt die Kosten somit noch weiter minimieren. Pro Sms Benachrichtigung fallen 0,15 EUR an.

 

Fazit

Serverstate.de bietet alles was man von einem Server Monitoring Dienstleister erwartet für einen lächerlich guten Preis und ist sehr einfach zu bedienen. Die Oberfläche ist simpel und lässt sich somit auch von Laien einfach und unkompliziert anpassen. Da man die Möglichkeit einer 14-Tägigen Testphase hat, welche sich nicht automatisch verlängert, kann man wirklich nichts falsch machen.

09

Jul
2014

No Comments

In Tools

By marcel

Prozesse im Team koordinieren – Signavio BPM

On 09, Jul 2014 | No Comments | In Tools | By marcel

Bild: © apops - Fotolia.com

Ob Einsteiger oder Profi: Prozesse selbst modellieren mit Signavio Prozessmanagement © apops – Fotolia.com

Das Thema Prozessmanagement wird für mich immer wichtiger. In meinem Beruf muss ich bestimmte Prozesse koordinieren und jederzeit editieren können. Da ich in diesem Bereich nicht wirklich professionell aufgestellt bin, habe ich mit dem Prozessmanagement Tool von Signavio eine Alternative im Visier.

 

Prozessmanagement: Wie ich bisher gearbeitet habe
Am Anfang meiner Selbständigkeit habe ich in den meisten Fällen für Freunde und Bekannte gearbeitet. Hier reichte es aus, wenn man sich kurz abgesprochen und die Eckdaten in Stichworten notiert hat. Nach und nach hat sich diese Vorgehensweise nur noch bedingt bewährt gemacht. Man kann hier schlecht im Team agieren und Langzeitprozesse bzw. Projekte nicht modellieren.

Da die Kunden größer wurden und ich mittlerweile in großen Netzwerken aus Dienstleistern arbeite, ist es wichtig Prozesse im Team steuern und editieren zu können. Das sollte von zu Hause, aber auch Unterwegs, ohne großen Aufwand möglich sein. Außerdem ist es wichtig, dass die Prozessmanagement Software zwar Profifunktionen anbietet, aber auch einen einfachen Umgang für Anfänger und Kunden erlaubt.

Signavio Prozessmanagement

Nach meiner Recherche bietet diese Vorteile die Signavio Prozessmanagement Software. Projekte können im Team bearbeitet werden und durchlaufen verschiedene Prozessstufen. Prozesse können kommentiert und bearbeitet werden, bis hin zur Freigabe und dem erfolgreichen Abschluss.

Die Software muss nicht zwingend installiert werden. Somit kann das Team ohne Aufwand konfiguriert werden und hat aus jeder Situation Zugriff auf den aktuellen Prozess. Jedoch kann das Prozessmanagement Tool auch auf dem eigenen Server installiert werden und steht im Intranet bereit. Oder man entscheidet sich für die Cloud Lösung. Bei dieser Lösung sind die Prozesse von jedem beliebigem Ort aus abrufbar und können ohne Pflegeaufwand bearbeitet werden.

Sicherheit und Support
Bei der Cloud Lösung wird über HTTPS (Hyper Text Transfer Protocol Secure) zugegriffen. HTTPS ist ein Kommunikationsprotokoll, welches unberechtigten Zugriff auf sensible Daten durch Verschlüsselungen verhindert. Außerdem steht ein Support-Team von Signavio telefonisch oder via E-Mail ständig zur Verfügung.

 

Kostenlos testen
Die Software kann 30 Tage lang kostenlos getestet werden. Über die Testversion hat man einen ganzen Monat Zeit sich ein Bild über die Prozessverwaltung zu machen und sich zu entscheiden.
Danach kann man zwischen der Professional Edition, der Corporate Edition und der Ultimate Edition wählen.

Fazit
Die Prozessmanagement Software von Signavio bietet kleinen Selbständigen, mittelständischen Unternehmen bis hin zu großen Konzernen eine optimale Lösung zur Prozessverwaltung an. Ich werde die Software ausgiebig testen und vielleicht einen zweiten Artikel mit einem detaillierten Testbericht nachliefern. Ich denke, dass eine solche Prozessverwaltung auch sehr praktisch für Bloggerkollektive und Internetmarketer sein kann, welche in großen Teams zusammen arbeiten und Wert auf steuerbare Prozessverwaltung legen.

 

Google schafft Google Autorenbilder in den Suchergebnissen ab

On 27, Jun 2014 | No Comments | In google, SEO, Tools | By marcel

Google eliminiert die beliebten Google Autorenbilder wieder aus den Google Suchergebnissen. Laut John Mueller soll das keine Auswirkungen auf die Click-Through-Rate haben, aber kann man dieser Prognose trauen?

 

Das Ende von Authorship-Autorenbildchen
Die von Bloggern sehr beliebten Autorenbildchen verschwinden nun wieder, lediglich der Autorenname bleibt bestehen. Auch die Angaben zu den Google Kreisen werden wieder abgeschafft! John Mueller verkündete das kürzlich auf Google+. Hier prognostizierte Mueller außerdem, dass die Abschaffung von den Autorenbildchen keine Auswirkung auf die Click-Through-Rate hat. Einige SEO-Profis dürften das anders sehen. Auch ich halte diese Aussage nicht für glaubwürdig, denn es war ganz klar ein Merkmal für qualitative Beiträge. Außerdem sind die Authorship Ergebnisse schon optisch hervorgestochen und hatten somit eine bessere CTR. Diese Aussage belegen auch mehrere Studien von SEO Experten!

 

Google News werden auch angepasst

Die beliebten Autorbildchen verschwinden: Google schafft Autorship ab

Die beliebten Autorbildchen verschwinden: Google schafft Autorenbildchen ab

Auch die Google News werden optisch angepasst. Es wird jetzt ein kleines Vorschaubild aus dem Artikel gezeigt und ein kleineres Autorenbild. Die Änderungen sind noch nicht weltweit vollzogen, doch der Rollout kommt und dann sind sie weg, die kleinen Bildchen 🙁

03

Dez
2013

No Comments

In Tools

By marcel

Die Alternative zu apple airplay und google Chromecast „Airtame“

On 03, Dez 2013 | No Comments | In Tools | By marcel


Nach Apples AirPlay und Googles Chromecast kommt nun eine überlegene Alternative mit dem Namen „Airtame“ auf den Markt. Airtame überträgt den gesamten Bildschirm, unabhängig von Anwendung und System ohne Kabel und in HD. Read more…

Tags |

12

Nov
2013

No Comments

In Tools

By marcel

iphone kabellos laden mit iQi Mobile

On 12, Nov 2013 | No Comments | In Tools | By marcel

Wie die meisten wissen, ist es nicht möglich das iphone ohne Kabelverbindung zu laden. Read more…

Tags | , ,

Google Webfonts nutzen

On 04, Nov 2013 | No Comments | In Design, Tools | By marcel

Die Zeiten in denen man sich Fragen musste, welche Schriften man im Web verwenden kann und meistens nur die Auswahl zwischen Arial und Helvetica hatte, sind zum Glück vorbei. Denn heute gibt es z.b. Google Webfonts. Die Schriftensammlung von Google ist mit der Zeit immer größer geworden und hat mittlerweile eine große Bedeutung in der Webwelt. Read more…

Tags | , , ,

5 kostenfreie Tools für Internet Marketer

On 31, Okt 2013 | No Comments | In SEO, Tools, wordpress | By marcel

Ob Blogger, Webmaster, Seo, Internet Marketer oder Affiliate Marketer. Jeder der auf lange Sicht erfolgreich im Internet arbeiten will, sollte sich auch mit nützlichen Tools beschäftigen. Für den Anfang empfehle ich kostenlose Tools. Diese müssen den Premium Tools nicht unbedingt in Funktion und Leistung nachstehen. Read more…

Tags | , ,